Motion blurred bicyclists in traffic

Hier finden Sie die aktuellen Termine des Kompetenznetz Klima Mobil und von unseren Partnern aus unserem Netzwerk

Termine

Fortbildung: Kommunaler Klimaschutz ab 9. Juli 2021


Die Ludwigsburger Energieagentur e.V. organisiert eine modulare Fortbildung für Klimaschutzmanager:innen.

Insgesamt vier Module finden zwischen dem 09. Juli und dem 13. November statt, unter anderem auch zur klimagerechte Mobilität mit Inputs vom Kompetenznetz Klima Mobil.

Inhalt

Um nachhaltige integrierte Energie- und Klimaschutzkonzepte umsetzen zu können, müssen Kommunen das dafür notwendige Fachwissen aufbauen und ihr Personal entsprechend qualifizieren. Sehr oft besteht hierfür noch Informations- und Weiterbildungsbedarf. Diese Fortbildung bietet eine Einführung in das kommunale Klimaschutz- und Energiemanagement. Ziel der Fortbildung ist es, kommunale Mitarbeiter:innen die wichtigsten Qualifikationen im Energie- und Klimaschutzmanagement zu vermitteln. Die Fortbildung ist als Reihe geplant und modular aufgebaut. Die Module können unabhängig voneinander gebucht werden. Empfehlenswert ist jedoch alle 4 Module zu besuchen.

Modul 1  Einstieg in den kommunalen Klimaschutz

Modul 2  Kommunales Energiemanagement und Gebäude- und Anlagentechnik

Modul 3  Energiewende und Wärmewende

Modul 4  Klimagerechte Mobilität und Projekt- und Zeitmanagement

 

Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 15 Personen begrenzt.

Weitere Details zum Programm, zu Konditionen, zu inhaltlichen Details finden Sie auf der Webseite der Ludwigsburger Energieagentur.

Datum: 13.11.2021

23. BUVKO – Bundesweiter Umwelt- und Verkehrskongress


Vom Freitag 08. Oktober bis zum Sonntag 10. Oktober findet der 23. Bundesweite Umwelt- und Verkehrskonkress BUVKO an der Hochschule München statt.

Das diesjährige Motto lautet „Ist noch ‚Platz da!‘? Mehr Raum für Menschen“. Die Veranstaltung wird in Präsenz stattfinden.
Organisiert wird die Veranstaltung gemeinsam von mehreren Einrichtungen. Am Freitag wird es einige Vorträge sowie eine Podiumsdiskussion mit Bezug zum Motto geben, während an den anderen Tagen die Arbeit in Arbeitsgruppen im Vordergrund steht.

Weitere Details zum Programm, zu Konditionen, zu inhaltlichen Details sowie zur Anmeldung finden Sie hier

Datum: 08.10.2021

Webinar: Mobilitätsstationen/-punkte: Verkehrsträger optimal verknüpfen, neue Mobilitätsangebote erfolgreich umsetzen


Herr Kassel von unserem Netzwerkmitglied Offenburg doziert am 08. und 09. Juli 2021 bei einem Webinar des vhw – Bundesverband Wohnen und Stadtentwicklung e.V.

Inhalt:

Mobilitätsstationen und -punkte gewinnen in der Verkehrs- und Stadtplanung immer mehr an Bedeutung, und sie werden in vielen Städten in Deutschland bereits erfolgreich umgesetzt. Mobilitätsstationen und -punkte sind innovative Ansätze, die als Ersatz für den eigenen PKW neue Mobilitätsangebote schaffen, stadtverträgliche und umweltfreundliche Verkehrsarten optimal miteinander verknüpfen und Wegeketten mit unterschiedlichen Verkehrsträgern erleichtern – auf Ebene des Quartiers, der Stadt und der Stadtregion.

Im vhw-Webinar lernen Sie,

  • wie Sie Mobilitätsstationen/-punkte als Teil einer multimodalen Gesamtstrategie optimal einsetzen können,
  • wie Sie durch die Einbindung maßgeblicher Akteure zu einem guten Umsetzungskonzept kommen,
  • wie Sie die Herausforderungen zielgerichtet meistern können, die sich im Prozess der Planung, des Baus und des Betriebs von Mobilitätsstationen/-punkten stellen,
  • welche verkehrlichen Wirkungen sich durch Mobilitätsstationen/-punkte erzielen lassen und wie Sie diese Wirkungen zielgerichtet evaluieren.

Weitere Details zum Programm, zu Konditionen, zu inhaltlichen Details finden Sie auf der Seite des VHW.

Datum: 08.07.2021

Straßenraummanagement – Schlüssel für Mobilität und Lebensqualität


Am Mittwoch, 07. Juli, von 14:30-20:30 Uhr organisiert die Stadt Bremen ein Webinar zum Straßenraummanagement.

Wie gehen Städte mit dem Problem der Verteilung des knappen Straßenraums um?
Straßenraum: Verkehr, Kommunikation, soziales Leben, Begrünung, Parken, … alles zur gleichen Zeit im gleichen Bereich. Zunehmend entstehen Konflikte. Eine Neuaufteilung des Straßenraums könnte notwendig sein, um nachhaltige Mobilität und Klimaanpassung zu unterstützen. Wie kann Partizipation helfen, zwischen widerstreitenden Interessen zu moderieren, um den Straßenraum lebenswert, funktional und zukunftsfähig zu gestalten?

Die Stadt Bremen ist eine der Demonstrationsstädte des EU-geförderten SUNRISE-Projekts und hat in einem intensiven Beteiligungsprozess Mobilitätslösungen für ein Quartier entwickelt und umgesetzt. Ziel des Web-Seminars ist es, von verschiedenen europäischen Städten zu lernen und Erfahrungen auszutauschen.

Weiterführende Infos und das Programm finden Sie hier. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Datum: 07.07.2021

AG Mobilitätsstationen


Am 30.06. von 13:30-15:15 Uhr organisiert das Kompetenznetz Klima Mobil das zweite Online-Treffen der „Arbeitsgruppe (AG) Mobilitätsstationen“.

Die AGs richten sich exklusiv an die Mitglieder des Kompetenznetzes (Modell- und Netzwerkkommunen. Ein Beitritt zum Kompetenznetz ist jederzeit möglich und kann mit einer einfachen Interessensbekundung beantragt werden. Die Mitgliedschaft ist kostenfrei.
Sie sind bereits Mitglied und wollen an der Arbeitsgruppe teilnehmen? Dann reicht eine kurze Anmeldung per E-Mail unter klimamobil@nvbw.de.

Datum: 30.06.2021

Workshop: Wie profitieren Stadt- und Ortszentren von Verkehrsberuhigung und Straßenraumgestaltung?


Am 16.06. von 10:00-12:20 Uhr organisiert das Kompetenznetz Klima Mobil für die Mitgliedskommunen einen kostenlosen Online-Workshop.

Beim Thema Verkehrsberuhigung wird die Aufmerksamkeit schnell auf Einschränkungen des Autoverkehrs gelegt. Doch genau diese Einschränkungen sind Möglichmacher für vieles, was bislang durch den Autoverkehr eingeschränkt war.

Mit unserem Workshop zum Thema „Wie profitieren Stadt- und Ortszentren von Verkehrsberuhigung und Straßenraumgestaltung?“ möchten wir den Fokus auf die Vorteile für Aufenthaltsqualität, Verkehrssicherheit und nicht zuletzt Klimaschutz lenken, die die Maßnahmen dieses Handlungsfeldes mit sich bringen. Sie dürfen sich auf eine hochkarätige Keynote und spannende Praxisbeispiele freuen. Weiter wollen wir den Austausch im Kommunennetzwerk des Kompetenznetzes fördern und in einem Workshopteil im kollegialen Austausch eine pragmatische Herangehensweise zur Verkehrsberuhigung mit Ihnen erarbeiten. Diese soll Ihnen und allen Mitgliedskommunen helfen, in der eigenen Kommune Verkehrsberuhigungsmaßnahmen umzusetzen.

Um Anmeldung unter klimamobil@nvbw.de wird bis zum 11.06.2021 gebeten. Die Login-Daten senden wir den angemeldeten Mitgliedskommunen nach Registrierung per Email zu.

Datum: 16.06.2021

#AgoraStadtgespräch 2021 – Die Stadt, der Verkehr und die Wahl: Wie geht es weiter mit der Mobilitätswende?


Die Agora Verkehrswende organisiert am 09.06. eine Online-Veranstaltung von 14:30 – 18:00 Uhr.

Beim #AgoraStadtgespräch 2021 gehen wir deshalb der Frage nach, wie eine neue Bundesregierung die Mobilitätswende in den Städten stärken könnte. Und wir wollen wissen, wie die Erfahrungen in Vorreiterkommunen aussehen, vor allem im Umgang mit dem öffentlichen Raum und dem öffentlichen Verkehr. Dafür haben wir spannende Gäste eingeladen, aus den Bundesparteien, aus der Wissenschaft und aus der kommunalen Praxis, zum Beispiel:

  • Prof. Dr. Uwe Schneidewind, Oberbürgermeister der Stadt Wuppertal,
  • Katrin Eder, Beigeordnete und Dezernentin für Umwelt, Grün, Energie und Verkehr der Landeshauptstadt Mainz,
  • Dr. Philine Gaffron, Verkehrs- und Mobilitätsforscherin am Institut für Verkehrsplanung und Logistik der Technischen Universität Hamburg.

Weiterführende Infos und das Programm finden Sie hier. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Datum: 09.06.2021

Online-Seminar: Erster Nationaler EMW-Wettbewerb


Das zweite EMW-Online-Seminar widmet sich insbesondere dem diesjährigen nationalen EMW-Wettbewerb. Der Wettbewerb wird ausführlich vorgestellt, die Bewertungskriterien und das Bewerbungsverfahren genannt und die Preise, die es zu gewinnen gibt, bekanntgegeben. Außerdem werden alle Fragen zum Prozess und Zeitplan beantwortet. Vertreter*innen aus Kommunen, die es bereits erfolgreich unter die Finalisten des internationalen Wettbewerbs geschafft haben, geben darüber hinaus noch hilfreiche Tipps für die Bewerbung.

Weiterführende Infos und das Programm finden Sie hier. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Datum: 08.06.2021

Kontaktieren Sie uns

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden.

Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail unter klimamobil@nvbw.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung